TAFF: Talente in der AWO finden und fördern

Der demographische Wandel beschäftigt nicht nur seit geraumer Zeit Politik und Gesellschaft, sondern vor allem auch die Unternehmen in Schleswig-Holstein. Der Handlungsdruck ist für alle Akteure groß. Gefragt sind innovative Ideen und Konzepte, um dem Fachkräftemangel in der Sozialwirtschaft zu begegnen. Die Arbeitsmarktrelevanz des Themas zeigt sich insbesondere in den sensiblen Bereichen der Kindertagesbetreuung und der Altenpflege. Mit dem Personalentwicklungsprojekt TAFF wurden genau in diesen Arbeitsfeldern Strategien entwickelt, mit denen die Personal-förderung und Mitarbeiterbindung gestärkt wird.

Durch das Projekt ist es gelungen, ein zukunftsweisendes Maßnahmenpaket für die Beschäftigten der AWO Schleswig-Holstein gGmbH zu schnüren, das auch Vorbild für andere Unternehmen sein kann. Durch das Projekt ist es gelungen, systematisch Personalentwicklungsinstrumente und -maßnahmen in einem sozialwirtschaftlichen Unternehmen zu entwickeln und umzusetzen. Ob junge Nachwuchskräfte oder langjährige Fachkräfte: Mit Hilfe der geschaffenen Konzepte wird ermittelt, welche individuellen Talente und Potentiale die Beschäftigten in den Einrichtungen und Diensten haben. Durch die Anwendung des Kompetenzmodells sowie durch den Einsatz des Kompetenzpasses werden Entwicklungswege sowie langfristige Karriereplanungen gezielt gefördert. Des Weiteren stellen verschiedene Trainingsbausteine für Fach- und Führungskräfte wichtige Einzelmaßnahmen dar.

Die Evaluation der im Projekt umgesetzten Bausteine zeigt eine hohe Zufriedenheit der Beschäftigten sowie eine starke Bindung an das Unternehmen. Letztere fühlen sich durch die angewendeten Instrumente unterstützt und in ihrer beruflichen Entwicklung gefördert. Die Mitarbeiter/innen wurden motiviert, sich intensiv mit ihren Kompetenzen und Stärken auseinander zu setzen und diese gezielt weiter auszubauen. Die Identifikation von Potentialen hat im Unternehmen an Aufmerksamkeit gewonnen: Alle bisher umgesetzten TAFF-Aktivitäten konnten für und vor allem gemeinsam mit den Mitarbeiter/innen aktiv umgesetzt werden – und das mit Erfolg! Durch das Projekt ist es gelungen, einen Beitrag zur Professionalisierung der Personalentwicklung im Unternehmen AWO in Schleswig-Holstein zu leisten. Umso erfreulicher ist der Blick über das Projektende hinaus: Die entwickelten Ideen und Konzepte kommen im Sinne der Nachhaltigkeit auch langfristig zum Einsatz.

Richtet man in der Sozialwirtschaft in Zukunft den Blick vermehrt auf das Thema Personalentwicklung, ist auch der demographische Wandel keine Störgröße im Unternehmen, der es sich lediglich anzupassen gilt, sondern eine Chance, die Potentiale aller Beschäftigten bestmöglich zu nutzen. Diese Perspektive empfiehlt das TAFF-Projektteam allen Unternehmen, die sich dem Fachkräftemangel stellen müssen.

Kontakt

Maria Kölpin

AWO Schleswig-Holstein gGmbH
Bildungszentrum Preetz
Hinter dem Kirchhof 10
24211 Preetz

04342/886083
maria.koelpin@awo-sh.de
ausbildung-altenpflege.org

Laufzeit

01.08.2010 - 31.07.2013

Gefördert durch

ESF-Programm "rückenwind – Für die Beschäftigten in der Sozialwirtschaft"

Material

TAFF-Projektbroschüre
TAFF-Kompetenzmodell

TAFF-Komptenzpass
TAFF-Leitfaden