Trainingsmaßnahmen zur Stärkung der Emotionsarbeit von Pflegekräften

Ziel dieses Teilprojekts ist einerseits die Verbesserung der Emotionsarbeit zum adäquaten Umgang mit belastenden psychischen Situationen im Pflegealltag sowie den damit zusammenhängenden eigenen Emotionen. Zum anderen sollen somit die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit der Pflegekräfte aufrechterhalten bleiben.

Grundlage für die Trainingsmaßnahmen ist der Einsatz des Trainingsprogramms emofit®.

Die Teilnehmenden des Trainings:

  • lernen Basiswissen zu Emotionen und Emotionsarbeit
  • erarbeiten Situationen, in denen sie emotionale Belastungen bei der Pflege erleben
  • werden sich ihren aufkommenden Gefühlen bei der Arbeit bewusst
  • lernen das eigene Handeln zu reflektieren
  • trainieren Strategien im Umgang mit emotional belastenden Situationen und wenden diese bedarfsgerecht im Alltag an

Es handelt sich um ein interaktives ganzheitliches Training und wird eine Vielzahl von Methoden eingesetzt (z. B. Gruppen- und Einzelarbeit, Vortrag, Fallbeispiele, aktivierende Übungen, Erfahrungsaustausch).

Die Teilnehmenden gestalten das Training aktiv mit. Das Training wird in drei Blöcken (Grundlagen 240 Min., Strategien 360 Min., Praxis 120 Min.) – ergänzt durch eine Transferphase – durchgeführt. (Gruppengröße max. 12 Personen)

Kontakt:

Mirjam Diez
AWO Bezirksverband Oberbayern e.V. 

Edelsbergstr. 10
80686 München

telefonieren089/547 14 180
zur webseitewww.awo-obb.de
mirjam.diez@awo-obb.de