Vereinbarkeit der Berufs- und Familientätigkeit

Die Zielsetzung für das Thema „Verbesserung der Berufs- und Familientätigkeit“ ergibt sich aus der Tatsache, dass viele Mitarbeiter/innen im Laufe Ihres Arbeitslebens vor der Situation stehen, dass sich ihr Familienleben einschneidend ändert. Diese Thematik betrifft nicht nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihren Beruf in der Phase der Kindererziehung weiter adäquat ausüben wollen, sondern in zunehmendem Maße auch diejenigen, die sich um die Betreuung und Versorgung von pflegebedürftigen Angehörigen kümmern.

Für Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter an sich binden wollen, ist es notwendig, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern flexible Möglichkeiten für die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie als Alternative anzubieten.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, haben wir die Begleitung unserer Mitarbeiter in ein Elternzeitkonzept gefasst.

Folgende 3 Hauptziele werden mit dem Konzept verfolgt:

  • Leistungs- und Einsatzfähigkeit der Mitarbeiter sollen aufrecht erhalten und die Bindung an den Bezirksverband soll gefestigt werden
  • Der Aus- und Wiedereinstieg der Mitarbeiter in den Beruf soll erleichtert werden und es soll nachhaltig eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern
  • Die Vereinbarungen sollen unter gleichrangigen Interessen (Mitarbeiter- und Arbeitgeberinteressen) getroffen werden und die Kosten für den Wiedereinstieg sollen reduziert werden

 Mit diesen Instrumenten sollen diese Hauptziele erreicht werden:

  • Informationsleitfaden enthält Rahmenbedingungen, wie Anspruch auf Elternzeit, Dauer der Elternzeit, Aufteilung der Elternzeit, Elternzeitgeltendmachung beim Arbeitgeber, Kündigungsschutzfrist während der Elternzeit und Hinweis auf Quellen für weitergehende Informationen.
  • Gesprächsleitfaden enthält Themen zur konkreten Ausgestaltung der Elternzeit. Er dient zur inhaltlichen Unterstützung von begleitenden Gesprächen sowie zur Dokumentation der besprochenen Inhalte.
  • Ideensammlung von Maßnahmen zur Kontaktpflege und damit Bindung der Mitarbeiter während der Elternzeit. Dieses reicht von regelmäßigem Kontakt halten, über Einladungen zu einzelnen Veranstaltungen in der Einrichtung, bis zu Glückwünschen zu Geburt oder Geburtstag.

Folgender Nutzen kann für Führungskräfte, Mitarbeiter und Arbeitgeber aus der Umsetzung des Elternzeitkonzepts entstehen:

  • Die Führungskräfte-Mitarbeiter-Beziehung wird gestärkt
  • Führungskraft und Mitarbeiter können sich gut auf die veränderte Arbeitssituation des Mitarbeiters vorbereiten
  • Die Führungskraft kann gegenüber dem Mitarbeiter mit hilfreichen Informationen kompetent auftreten

Kontakt:

Mirjam Diez
AWO Bezirksverband Oberbayern e.V. 

Edelsbergstr. 10
80686 München

telefonieren089/547 14 180
zur webseitewww.awo-obb.de
mirjam.diez@awo-obb.de